DIE VORTEILE EINES ÖKOLOGISCHEN PROJEKTES 

unserer Meinung nach...

DIE VORTEILE EINES ÖKOLOGISCHEN PROJEKTES

Der Betrieb eines ökologischen Landbaus ermöglicht eine Reduzierung der Menge von chemischen Substanzen – wie Düngemittel und Pestiziden – die in Luft, Wasser und Boden freigegeben werden und anschließend von unserem Körper mit offensichtlich positiven Gesamtresultaten aufgenommen werden.

Die Verwendung von Produkten, die in Biobetrieben benötigt werden, tragen zum Schutz der Landarbeiter enorm bei, die sonst den großen Mengen an gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffen in chemischen Düngemitteln und Pestiziden ausgesetzt wären. 

Veganok-logo
Die zukünftigen Generationen schützen.

Das Expositionsrisiko von „hohen Dosen“ toxischer Substanzen ist selbst in der Gebärmutter der Mutter enorm. Intensive Monokulturen und der Einsatz von chemischen Düngemittel verarmen den Boden und haben einen negativen Effekt auf die Lebensmittelnährwerte. In der Tat haben Produkte aus biologischem Anbau nachweislich einen höheren Gehalt an Antioxidantien.

PSR MARCHE 2014 – 2020 MISURA 4.1

Gebäude für die Verarbeitung und Vermarktung des Wein- und Olivenölsektors, hergestellt mit der RDP Marche 2014 – 2020 Maßnahme 4.1, Investitionen in landwirtschaftliche Betriebe.

Der Betrieb eines ökologischen Landbaus ermöglicht eine Reduzierung der Menge von chemischen Substanzen

biologische Konformitätsbescheinigung

Die Zertifikate für die Einhaltung der Vorschriften für biologischen Boden und die Gesundheit sind nachstehend zusammen mit der Liste der Produkte aufgeführt, die den Anforderungen entsprechen Reg. CE 834/07 e del Reg. CE 889/08

Kleinbetriebe unterstützen.

 Bioproduktion eignet sich insbesondere für kleine Betriebe. Bio-Produktegewähren eine faire Entschädigung für die Hersteller, denn es wird der Farm ermöglicht sich harmonisch in der Umgebung zu integrieren.
Bio-Produkte, die oft regional angebaut werden, mindern die Verschmutzung durch den Straßentransport und die Verwendung von Verpackungen. Damit wird ein starker Impuls für die regionale Wirtschaft geboten undsogar den natürlichen Reichtum der Regionverbessert. Ein Ergebnis ist die vollständige Rückverfolgbarkeit des Produktes undInformationen über den Hersteller und der Herstellungsprozesse.

Biodiversität fördern.

 Ein fester Bestandteil des ökologischen Anbaus ist die Verwendung von Bio-Saatgut, die nicht gentechnisch verändert wurden oder Behandlungen mit ähnlichem Effekt unterzogen wurden und, wann immer möglich, heimisch sind (regionstypisch sind).

In gewisser Weise kann ein Bio-Bauernhof mit der Wiederaufforstung gleichwertig angesehen werden.

Kurz gesagt, ist die Bio-Produktion nicht unbedingt die effizienteste Methode zur Lebensmittelherstellung; vielmehr ist es schwierig, kompliziert und mühsam.